Berlinale

Festival Night

Zur Berlinale 2010 verwandelten wir anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Filmfestspiele das Palais am Festungsgraben in ein kreatives „Lichtspielhaus“. In dem für StarNet One umgesetzten Szenenbild durchwandelten die 250 handverlesenen Gäste die Kino-Geschichte des 20ten Jahrhunderts in 3 Epochen.


Inspiriert durch das Zeotrop aus den Anfängen des Bewegtbildes, brachte im roten Raum eine Installation aus Licht und Schatten Atmosphäre ins Palais. Von dort ging es mit großen Schritten ins Reich des Celluloids. Ganz in Gelb gehalten überraschte der Hamburger Szenografie-Virtuose Tim John die Gäste mit einer VJ-Performance. Mittels eines eigens dafür produzierten Super-8-Mischpultes projizierte und mixte er live Super-8-Videoschnipsel zu einer eigenwilligen Collage historischer Filmsequenzen. Im blau gestalteten Zeitalter des digitalen Films wurden die Gäste mit modernen Filmzitaten zum Schmunzeln angeregt. Und ganz nebenbei hatten wir durch die Betonung der Farben Galb, Rot und Blau das Grundelement eines jeden Bewegtbildes in seiner Essenz inszeneirt: Das Licht selbst.

Berlinale Festival Night 2012

Zwei Jahre später durften wir die Berlinale Festival Night erneut unterstützen, und haben für den Partner BMW das Eventmotto „Black Meets White“ entwickelt. Konsequent in Schwarz Weiss umgesetzt fanden sich die Besucher in einer märchenhaft erzählerischen Inszenierung wieder. In genau dem Jahr, in dem auch „The Artist“ als schwarz-weiss Film inernational überzeugte und die Erinnerungen an die Anfänge des Kinos lebendig werden ließ.

Sie planen ein Projekt und haben Fragen?
Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.