Architektursommer 2012

Zum ersten Mal seit 1997 konnte im Winter 2012 wieder ein Alstervergnügen stattfinden. Am Wochenende vom 10. Bis 12. Februar hatte das Alstereis die ausreichende Tragfähigkeit und mehr als eine Million Menschen besuchten das außergewöhnliche Hamburger Volksfest. Zu diesem Anlass ließen wir die Erinnerung an die historische Badeanstalt auf historischem Grund für alle Hamburger wieder lebendig werden.

Die am 10.2. auf die gefrorene Alster aufgebrachten Linien sind der winterliche Auftakt zu den Aktionen im Architektursommer. Die blauen Linien auf der zugefrorenen Alster markieren den Grundriss der vier riesigen Schwimmbecken in ihrer kompletten Ausdehnung von 200×100 Metern. Nur das Wasser unter der Eisfläche war für die meisten Besucher zum Baden dann doch etwas zu kalt.
Die verwendete Bio-Farbe ist TÜV-geprüft und Fresenius-zertifiziert. Sie wird auch im Umfeld von Trinkwasserreservoirs erfolgreich angewendet und hat in der Alster keinerlei schädliche Rückstände hinterlassen.

Alsterlust 2012 

Baden in der Alster ist derzeit leider nicht erlaubt. Aber wenn Sie die Augen schließen und auf unserer Trockenschwimmbahn entspannt zu kraulen beginnen, dann kriegen Sie es vielleicht doch: Das ganz besondere Alstergefühl.
Vom 2.-12. August hatten Sie die einmalige Chance, Ihren Traum zu leben. Fachmännisch angeleitet durch Ihren Alster-Bademeister konnten Sie das „Alsterpferdchen“-Abzeichen ablegen: eine schöne Erinnerung an den Moment, in dem Sie fast in der Alster geschwommen wären.
Ob das Baden in der Alster irgendwann mal wieder erlaubt sein wird? Das wissen wir nicht. Aber jeder Träger des „Alsterpferdchens“ ist schon mal vorbereitet.