Video

Slideshow


Singapur - Rechtslenker Training
Singapur und Deutschland haben viel gemeinsam. Beide sind unternehmerfreundlich, setzen auf freien Handel und den Schutz von geistigem Eigentum. Im kleinsten Staat Südostasiens weiß man das bereits und bewundert „Made in Germany“. Aber wie überzeugt man global tätige deutsche Mittelständler davon, in Singapur zu investieren?
Indem man alle guten Gründe erst einmal vergisst und einen großen Unterschied zwischen beiden Ländern in den Vordergrund stellt: In Singapur wird auf der anderen Straßenseite gefahren. Also wurden deutsche Mittelständler, sowie zwei Dutzend Sportwagen kurzerhand zur Testfahrt für die Asienexpansion geladen: zum 1. Rechtslenker Fahrtraining am Hockenheimring. Neben der einmaligen Chance, im Mekka des Rennsports auf der „falschen “ Seite Gas zu geben, „erfuhren“ die Teilnehmer während der einzelnen Boxen-Stopps viel über die wirtschaftlichen Möglichkeiten, die Singapur bietet. So wurden an diesem Tag nicht nur die Herzen der Teilnehmer erreicht, sondern auch die kritischen Köpfe überzeugt. Dafür spricht zumindest das Ergebnis: Denn 90 Prozent der teilnehmenden CEOs sehen Singapur als ihre erste Wahl in Asien und wünschen sich tiefer gehende Informationen. Diese bekam jeder auch direkt mit nach Hause - in Form seines persönlichen „Singapur Rechtslenker Führerscheins“ inklusive dem Link zur Webseite.