Slideshow

Video


ADC-Show & Aftershow 2010
Das Branchentreffen der deutschen Werber wurde 2010 als glamouröse Baustelle inszeniert und von dem Hamburger Performance-Künstler Michel Abdollahi mit folgenden Worten eröffnet: "Ich habe vorher noch nie von Ihrer Branche und Ihrem Verein gehört".


Der Einstieg war Programm. Denn an diesem Abend war alles anders, als in den 45 Jahren zuvor. Dem 4. Gebot der Kommunikation „Du sollst niemanden langweilen“ folgend, kam der Abend plötzlich und für regelmäßige Besucher der Veranstaltung überraschend kurz und vor allem spannend daher. Brauchte man bisher beim ADC das Sitzfleisch eines Bundestagsabgeordneten, war die Show diesmal in zweieinhalb kurzweiligen Stunden vorbei. Und durch die erstmalige Einführung eines Projekt-Rankings, sowie revolutionär vereinfachter Medientechnik konnten stolze 60 Kreativprojekten präsentiert und nervige Wiederholungen vermieden werden. Die Gestaltung des Events spielte mit dem Thema Baustelle: Neben den obligatorischen Nägeln gab es Bühnenmöbel aus Rohren, das Essen stilecht im „Henkelmann“, sowie kilometerweise Flatterband. Dass auch der ADC als Kunde mit dem Verlauf des Abends zufrieden war, lässt dieser Tweet erahnen...