VW Walkshop VW Walkshop VW Walkshop VW Walkshop
Eventabteilungen innerhalb von Unternehmen stehen oft im Spannungsfeld zwischen eigenem kreativem Anspruch auf der einen und routinierten Prozessen auf der anderen Seite (oder anders gesagt: im Spannungsfeld zwischen rechter und dominanter linker Seite). 

Meist obsiegen in den Unternehmensstrukturen dabei die dominanten linkshirnig gesteuerten routinierten Proseeze, da kreative Neuerungen naturgemäß und instinktiv als Gefahr wahregnommen werden und natürlich auch Risiken bergen. Unsere Aufgabe war es, innerhalb der Eventabteilung unseres Kunden das Bewusstsein für die Chancen und die Kraft von Kreativität zus chüren und nachhaltigen Einfluss auf Kreativprouesse im Unternehmen zu entfalten. Dafür haben wir genau das getan, was wir auch als Agentur tun: Subkultur erleben, neue Wege erkunden, Benchmarks analysieren und der so auf uns wirkenden Kreativität innerhalb unserer Agentur Raum geben, ohne dabei die sichere Routine der Realisierung zu verlassen. So wurde aus dem angefragten Workshop ein "Walkshop": wir gingen mit dem Team in die Hamburger Marktstraße ins Karolinenviertel, ins Zentrum der Hamburger Subkultur. Und wir besuchten dort 4 verschiedene, eigens von uns organisierte Veranstaltungen an 4 verschiedenen Orten zu 4 Themen Kreativität, Strategie, Inspiration und Benchmarks. zu diesen Themen saßen wir in einer Galerie, einem Café, einem Friseursalon und einem Szene-Treffpunkt, und zwar auf den eigens von uns mitgebrachten und von Ort zu Ort mitgetragenen Stühlen. Nach jeder Station verewigten die Teilnehmner ihre Eindrücke unmittelbar in Form von Notizen oder Skizzen direkt auf ihren Stühlen. So entstanden 15 kreative Unikate, die anschließend einen angemessenen Raum beim Kunden bekamen: den Konferenzraum, in dem sie seitdem intensiv genutzt werden. So ist sichergestellt, dass bei jedem Brainstorming die Erfahrungen asu dem Walkshop auch während der alltäglichen Arbeit präsent sind und ihre Wirkung entfalten können.